Schlagwort: zucchini

Zucchinicremesuppe

Huhu,

letzte Woche habe ich zum allerersten Mal in meinem Leben eine Cremesuppe gekocht. Zusätzlich habe ich auch zum ersten Mal Croutons selbst gemacht. Uns hat die Zucchinicremesuppe sehr gut geschmeckt und wir werden sie definitiv wieder machen. Gerade in der kalten Jahreszeit eignen sich Suppen hervorragend um sich zu wärmen.

Zucchinicremesuppe

Zutaten:

  • 400 g Zucchini
  • 30 g Mehl
  • 40 g Butter
  • 125 ml Weißwein
  • 600 ml Gemüsebrühe
  • 250 ml Schlagobers
  • etwas Zitronensaft
  • Pfeffer
  • Knoblauch
  • Thymian
  • Salz

Zubereitung:

  • Zucchini raspeln.
  • Mehl in Butter anschwitzen.
  • Mit dem Weißwein und der Gemüsebrühe aufgießen und aufkochen lassen – immer wieder umrühren nicht vergessen!
  • Zucchini und Schlagobers dazu geben und ca. 30 Minuten köcheln lassen.
  • Suppe mit Salz, Pfeffer, Zitronensaft, Knoblauch und Thymian abschmecken.
  • Die Suppe vom Herd nehmen und mit einem Stabmixer pürieren.
  • Suppe noch einmal aufkochen lassen und anschließend servieren.

Ein paar Tipps:

Ich habe mich bei der Zitrone verschätzt und die Zucchinicremesuppe war ziemlich sauer. Nach einer kurzen Suche habe ich dann einen Tipp gefunden. Natron (1/2 TL) neutralisiert die Säure. Den Tipp kann ich nur bestätigen. Man hat das Natron auch nicht rausgeschmeckt.

Wenn ihr Croutons selbst machen wollt, könnt ihr entweder Toast würfeln oder Semmelwürfel nehmen. Die Würfel einfach mit etwas Butter und Salz anbraten. Je nach Geschmack könnt ihr auch noch ein paar Kräuter dazugeben.

Eure Freya

Zucchini-Gnocchi-Auflauf

Huhu,

heute gibt es ein Rezept, dass uns super gut geschmeckt hat. Auch dieses Mal haben wir nur Gouda verwendet. Wir hatten bereits ein Rezept mit Pesto probiert und festgestellt, dass es nicht ganz unser Fall ist. Da Pesto jedoch nicht der Hauptbestandteil ist, haben wir es erneut probiert. Wir wurden positiv überrascht. Der Zucchini-Gnocchi-Auflauf war unglaublich lecker und ist sehr zu empfehlen. Auch hier hat unser Kleiner fleißig zugelangt.

Gefunden habe ich das Rezept hier.

Zutaten:

  • 1 Stk Zwiebel
  • 1 Schuss Olivenöl
  • 2 Zucchini
  • 250 g Gnocchi
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 EL Pesto Genovese
  • 2.5 EL Paradeismark
  • 250 ml Passierte Paradeiser
  • 1 Prise Pfeffer
  • 0.5 TL Salz
  • 1 TL Chilipaste
  • 2 Prise Oregano
  • 200 g Mozzarella
  • 2 EL Parmesan

Zubereitung:

  • Die Gnocchi nach Packungsbeilage zubereiten.
  • Zwiebel und Zucchini würfeln.
  • In Olivenöl anbraten.
  • Gemeinsam köcheln lassen, bis der Zucchini gar ist.
  • Fein gehackten Knoblauch dazugeben.
  • Nun Pesto Genovese und Paradeismark einrühren und mit den passierten Paradeisern aufgießen.
  • Salzen, pfeffern und Oregano dazugeben.
  • Nach Belieben Chilipaste unterrühren.
  • Gnocchi in das Sugo geben und gut durchmischen.
  • Alles in eine Auflaufform geben.
  • Mozzarella in kleine Würfel schneiden und mit dem geriebenen Parmesan über die Gnocchi-Sugo-Mischung streuen.
  • Bei 200 Grad ca. 10 Minuten lang backen, bis der Käse goldbraun ist.

Eure Freya

© 2018 Freyas Tales

Theme von Anders NorénHoch ↑

%d Bloggern gefällt das: